Donnerstag, 8. Dezember 2016

Achtung: Dies ist der zweite Teil der Edelstein-Reihe und enthält daher Spoiler zu Band 1 (Obsidian – Schattendunkel).

Onyx - Schattenschimmer [Rezension]
bis Neujahr wirst du dazu stehen, absolut, wahnsinnig, unumstößlich und unwiderstehlich in mich verliebt zu sein.'' 






Autor: Jennifer L. Armentrout
Preis: 19,99€
Seitenanzahl: 459
Verlag: Carlsen
ISBN-10: 3551583323
ISBN-13: 978-3551583321
Teil einer Reihe?: Ja, Teil 2







Klappentext

Seit Daemon Katy geheilt hat, sind sie für immer miteinander verbunden. Doch heißt das, dass sie auch füreinander bestimmt sind? Auf keinen Fall, findet Katy und versucht sich gegen ihre Gefühle zu wehren. Das ist allerdings gar nicht so einfach, denn Daemon ist nun fest entschlossen, sie für sich zu gewinnen. Dann taucht ein neuer Mitschüler auf – und mit ihm eine dunkle Gefahr. Katy weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Was geschah mit Daemons Bruder? Welche Rolle spielt das zwielichtige Verteidigungsministerium? Und wie lange wird sie Daemons enormer Anziehungskraft noch widerstehen können?


Rezension

Die Story:
Die Alienverbindung zwischen Katy und Daemon lässt letzteren feststellen, dass er wirkliche Gefühle für Katy hegt. Mit dieser neuen Erkenntnis, ist er fest entschlossen, Katy für sich zu gewinnen. Diese kann sich aber einfach nicht vorstellen, dass seine Gefühle echt sind und stößt Daemon, so gut sie kann, von sich weg. Schließlich will sie doch eigentlich nur ganz normal sein. Dann taucht Blake auf, und mit ihm geht ihr Wunsch in Erfüllung; bis offenbart wird, dass auch er ein Geheimnis hat... 

Im ersten Teil des Buches handelt es hauptsächlich von Katy's Moralvorstellungen Daemon gegenüber. Es ist nach wie vor offensichtlich, dass sie tiefe Gefühle für ihn hegt; jedoch stößt sie ihn immer wieder weg, was nicht wirklich klappt. Kussszenen, Witzeleien, heftige Wortgefechte und letztlich immer wieder der Streit um Daemons Gefühle für Katy liefern einen ziemlich monotonen Ablauf. 
Als Blake auftaucht, beginnt sich auch allmählich Spannung aufzubauen. Zwar nur langsam, aber sie kommt auf. Erst in den letzten Kapiteln wird man richtig von der Story gepackt und hängt an den Seiten. 
Dafür wird Katy’s Buchblog häufiger erwähnt, was mich persönlich sehr gefreut hat, da er im ersten Teil doch ziemlich vernachlässigt wurde.


Die Charaktere:
Leider geraten die meisten der Charaktere in diesem Band sehr kurz. Katy zieht sich sehr von der Außenwelt zurück und vernachlässigt so alle – außer Daemon und Blake. Diese sind/ bleiben dafür sehr ausgeprägt; besonders Daemon kann man jetzt von verschiedenen Seiten kennenlernen. 

Die meisten der Nebencharaktere bekommt man nur gelegentlich in ein paar Sätzen zu Gesicht; in diesen bleiben sie auch ihren vorigen Mustern treu und sind nicht wirklich facettenreich. 
Dafür kommen viele neue Personen hinzu; jeder mit seiner eigenen Geschichte, die man nach und nach entdecken kann.


Der Schreibstil:
Auch der zweite Band der Reihe ist aus Katy’s persönlicher Sicht geschrieben. Gerade im ersten Teil des Buches sind ihre Gedanken und Sorgen voller Naivität und nerven manchmal sogar etwas, weil sie schon zu oft erwähnt wurden und meist übertrieben sind. Dafür macht es großen Spaß, die Wortgefechte zwischen Daemon und Katy zu lesen; größtenteils sind sie so übertrieben, dass man einfach mit schmunzeln muss.



Fazit

Der zweite Band der Reihe fokussiert sich eher auf die persönliche Beziehung zwischen Katy und Daemon, als auf die Alienwelt. Teilweise sind Passagen langatmig geworden (gerade durch Katy’s übertriebene Naivität) und die Spannung kommt erst spät auf. Trotzdem sind die Wortgefechte zwischen Daemon und Katy herrlich amüsant. Im hinteren Teil des Buches kommen dafür einige schockierende Wahrheiten ans Licht, die Atemstocker garantieren. 
Katy’s Bücherblog ist jetzt ein fester Bestandteil der Story. Viele alte Charaktere kommen zu kurz, weil viele neue auftauchen.


Ich vergebe 3 von 5 Bücherwürmer.

Kommentare:

  1. Ich persönlich habe nach diesem Buch die Reihe abgebrochen.
    Aber mich freut es, dass sie dir ein wenig besser gefallen hat, auch wenn dir die Probleme in diesem Buch ebenso aufgestoßen sind wie mir.
    Viele Liebe Grüße
    Meine Rezi:https://buecherfieber.blogspot.de/2016/09/onyx-schattenschimmer-jennifer-l.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann durchaus nachvollziehen, warum du die Reihe nach diesem Band abgebrochen hast. Ich selbst kann mich dazu dann meistens nie überwinden, weil man ja nie weiß, ob der nächste Band dann die große Überraschung wird, deshalb mache ich höchstens ein paar Wochen Pause, bevor es weitergeht :)

      Liebe Grüße

      Löschen